Konzert


[Kein Bild]

Partitur incl. aller Einzelstimmen

Es bedarf schon einer ausgesprochen großen Percussion-Sektion, um dem Hörer die Stimmung des Fernen Ostens nahezubringen, die Gedankenwelt des Buddhismus‘, die Spur von ungewöhnlichen, ja mysteriösen Klangfarben und Schattierungen, derer ein Bläserensemble fähig ist. Die Komposition selbst teilt sich in zwei Sätze: Grave – Presto Concitato. Das Grave macht fast den Eindruck einer spiritistischen Sitzung: es beginnt in tiefen Lagen mit Streichbass und Pauken, um mit dem Soloinstrument in einen Dialog zu treten. Die Bassklarinette tritt in diese Konversation ein, wobei das Murmeln der tiefen Bläser zusammen mit der Perkussion eine Art Trauermarsch heraufbeschwört. Das Presto hingegen beginnt mit dem Motiv einer markanten Blechbläser-Fanfare und das definitive Ende dieses Rituals ist schließlich nicht nur durch den Einsatz des 10/16-Taktes erreicht, sondern auch durch die Verwendung hektisch agierender Holzbläser, die uns unvermittelt in die Realität zurückversetzen.



x    Partitur | VS 7189 | 80.00 EUR



 VS 7189 



<< zur�ck

Newsletter

Melden Sie sich hier an.

> Jetzt abonnieren