Peter Trom und die Orgelpfeifen-Konferenz


Mit diesem Stück sollen Kinder und Erwachsene Informationen zum Aufbau und Klang einer Orgel erhalten und verschiedenartige Orgelmusik hören. Der Sprecher / die Sprecherin übernimmt dabei die Rolle einer Orgelpfeife und verdeutlicht dies vielleicht durch graue Kleidung.

Ideal ist es, wenn die Kinder nah an der Orgel sitzen und den Spieltisch sehen können. Wenn das nicht möglich ist, können die Texte des Organisten / der Organistin* mit kleinen Veränderungen einem „Spezialisten” übertragen werden, der bei Peter Trom steht.

Der Text muss in mehreren Details an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden, auch füge man den Namen der Organistin, des Orgelbauers und die ungefähre Anzahl der Pfeifen ein. Die Abschnitte zu Schweller, Walze und historischer Stimmung können problemlos gestrichen werden.

Eine Kürzung ist bei Aufführungen für Kinder im Kindergartenalter empfehlenswert. Die notierte Fassung ohne Kürzung dauert eine knappe Stunde.

Die Orgelstücke sind gedacht als Variationen über das Peter-Trom-Lied, das im Verlauf der Aufführung vom Publikum auch mitgesungen werden soll. Es ist durchaus möglich, einige Notenbeispiele durch Stücke aus dem Repertoire auszutauschen, wenn diese das jeweilige Thema auf gleiche Weise verdeutlichen. Ganz am Anfang soll ein kurzes Werk gespielt werden, das die Orgel optimal vorstellt.



x    VS 3515 | 12.00 EUR



 VS 3515 



<< zur�ck

Newsletter

Melden Sie sich hier an.

> Jetzt abonnieren