Chorbuch Jerusalem


Die Sätze dieses Chorbuches sind für den gottesdienstlichen Gebrauch geschrieben. Sie wurden während meiner Zeit als Kantor der deutschen Erlöserkirche in Jerusalem (2013-2018) aufgeführt.

Die Vielfalt der Sätze spiegelt den ständigen Wechsel der Möglichkeiten in einer Auslands-Gemeinde wider, die zwar auf einen schönen und ausführlichen evangelischen Gottesdienst mit viel Musik großen Wert legt, in der aber Stärke des Chores eine sich ständig ändernde Größe darstellt – zwischen 8 und 30 Sängerinnen und Sängern habe ich hier alle Variationen erlebt! In Jerusalem ist man als Deutscher in der Regel nur „auf Zeit“, und die meisten meiner Chorsänger/innen waren nur für ein Jahr in Jerusalem, manche auch nur wenige Monate. Trotzdem wird hier im Gottesdienst mutig von der Empore gesungen! Zu allen Festtagen ist der Chor präsent, und wenn einmal nicht alle Stimmen besetzt werden können, hilft die Orgel mit. Auch die wunderbare Akustik der Erlöserkirche tut ein Übriges. Manch einer bringt auch ein Instrument mit nach Israel, und immer wieder einmal finden sich auch Sängerinnen und Sänger mit
solistischen Ambitionen ein. 

So habe ich viele eigene Sätze geschrieben, ältere Sätze überarbeitet und auch einige Bearbeitungen von Werken alter Meister erstellt, in denen ich versucht habe, der jeweils gegebenen musikalischen Situation Rechnung zu tragen – in diesem Band ist von der Zwei- bis zur Achtstimmigkeit alles geboten.

Fast alle Sätze haben einen begleitenden Orgelpart, der nach Belieben hinzugefügt werden kann, und bei vielen Sätzen gibt es Oberstimmen oder Instrumentalparts, die man erklingen lassen kann oder eben auch nicht.

Das „Chorbuch Jerusalem“ erscheint anlässlich meiner Verabschiedung im Februar 2018 und ist das Abschiedsgeschenk an die Gemeinde, in der meine Frau und ich fünf Jahre gelebt und in der wir uns sehr wohl gefühlt haben. Es ist besonders all denjenigen gewidmet, die uns in den fünf Jahren als Sänger und Instrumentalspieler hier begegnet und zu guten Freunden geworden sind. Gleichzeitig ist es ein Zeichen des Dankes an alle Pfarrerinnen und Pfarrer, mit denen zusammen ich hier über fünf Jahre hinweg das gottesdienstliche Leben gestalten durfte. Stellvertretend für das wunderbare Zusammenwirken zwischen Theologie und Musik möchte ich Propst Wolfgang Schmidt nennen, der – ebenso wie seine Frau, Anette Pflanz-Schmidt – über den gesamten Zeitraum meiner hiesigen Zeit als Kantor – durch aktives Mitsingen das Chorleben mitgestaltet hat.

Ich hoffe und wünsche, dass dieses Chorbuch auch in Deutschland Freunde findet!


Jerusalem, im Advent 2017
KMD Gunther Martin Göttsche



x    VS 6996 | 8.00 EUR

Staffelpreis ab 10 Stück | 7.00 EUR


 VS 6996 



<< zurück

Newsletter

Melden Sie sich hier an.

> Jetzt abonnieren