Eile mit Weile


Mal sind es die in der Ausbildung befindlichen Betreuerinnen, die nach Bewegungsliedern fragen, mal ist es ein Gespräch über Kindheitserlebnisse oder die

anrührende Schilderung eines Lebensweges bei einer Geburtstagsfeier – immer

wieder finde ich Anlässe, neue Lieder für alte Menschen zu schreiben. Nicht zuletzt

ist mein eigenes Älterwerden gelegentlich ein solcher Anlass. So sind auch

in diesem 4. Liederheft mit neuen Liedern für Senioren ganz unterschiedliche

Lieder zusammengekommen: mal besinnlich, mal herausfordernd, mal lustig.



Neu in diesem Heft sind die Kanons. Allesamt sind sie entstanden im Rahmen

des elementaren Musizierens mit Senioren im Johanniterhaus in Dannenberg.

Bei diesen wöchentlichen „Exerzitien” geht es auch darum, das Rhythmusgefühl

der Teilnehmer zu stärken. Das geschieht mittels rhythmischen Geflechten,

einer Folge von rhythmisch unterschiedlich geprägten Sätzen oder Parolen im

gleichen Taktmaß (vgl. „Vom Wort zur Musik”, Strube Edition 9162).



Anfänglich lief das nur in der Form von Sprechkanons. Mittlerweile bin ich aber

dazu übergegangen, diese (wöchentlichen) Sprechkanons mit Melodien zu versehen,

weil es viel mehr Spaß macht, wenn man diese Sätze auch singt. Die

Melodien sollten nicht zu schwer sein, so dass man sie innerhalb von Minuten

erlernen kann. Das sprachliche Material kommt aus dem Alltag: das Wetter,

eine Zeitungsüberschrift, Mahlzeiten, Bibelsprüche usw. Den Bewohnern des

Johanniterhauses danke ich dafür, dass sie mir immer wieder neue Anregungen

geben.

 

Dannenberg, Frühjahr 2016 Eberhard Malitius



x    VS 5152 | 5.00 EUR

Staffelpreis ab 10 Stück | 4.00 EUR


 VS 5152 



<< zurück

Newsletter

Melden Sie sich hier an.

> Jetzt abonnieren