Alles voll oder Die guten Wirte von Bethlehem


 

Sieben Wirte von Bethlehem treffen sich wegen der nahenden Volkszählung des Augustus, aufgrund der ja auch nach Bethlehem eine große Anzahl Fremder kommen würden. Die Wirte sahen sich wohl damals vor die gleichen Probleme gestellt wie wir heute angesichts der momentanen „Völkerwanderung”. Aber auch wenn einige von ihnen noch Bedenken äußern, schaffen sie es, als wirklich „alles voll” ist, doch noch gemeinsam, Maria und Josef einen einigermaßen bequemen Platz herzurichten. – Sieben Wirte, Maria und Josef sowie drei Hirten spielen und singen in diesem Musical, der Chor kann alle Refrains mitsingen. Ein Hit dürfte überall das Schlusslied werden, vor allem, wenn es mit dem gesamten Publikum gesungen wird: „Schalt das Hirn ein! Mach dein Herz auf! Schau, wer vor der Türe steht!” (demnächst auch auf youtube)

Nach Krippenspielen, in dem die Hirten im Mittelpunkt stehen („Die guten Hirten von Bethlehem”) oder auch die Engel („Drei Engel auf dem Dach”, „Letzte Hütte Bethlehem”), haben in diesem Weihnachtsmusical die Wirte die Hauptrollen. Und ich habe verblüffende Parallelen zu unserer heutigen Flüchtlingsproblematik feststellen müssen: Viele Menschen, die ohne eigene Schuld ihre Heimat verlassen müssen, stehen Einwohnern gegenüber, die ihnen voller Vorurteile und Ressentiments begegnen. Die Wirte von Bethlehem schaffen es, diese abzubauen und den Fremden freundlich und offen entgegenzutreten. Ein gutes Vorbild!

Aufführungsdauer: ca. 30–40 Min.



x    Partitur | VS 4012 | 12.00 EUR


x    Chorpartitur mit Sprechtexten | VS 4012/01 | 4.00 EUR

Staffelpreis ab 10 Stück | 3.00 EUR


 VS 4012 



<< zurück

Newsletter

Melden Sie sich hier an.

> Jetzt abonnieren