Die Lindwurm-Sage


Die Kadaver zweier Lindwürmer – mit Namen Krieg und Verbrechen – haben in jüngerer Zeit in der Mitte Deutschlands diesen reich gesegneten Thüringer Landstrich verseucht:

Im Jahre 1806 durchzogen französische Truppen die lichten Höhen und stromdurchflossenen Täler des unteren Ilmtales zwischen Jena und Auerstedt und hinterließen in zwei Schlachten vieltausend Tote und Verwundete. In Sichtweite liegt der Ettersberg vor den Toren der Klassikerstadt Weimar; 1937 errichteten die Nationalsozialisten in Buchenwald ein großes Konzentrationslager, in welchem bis 1950 eine weit größere Zahl an Menschen inhaftiert, gefoltert und getötet wurde.

Verhindern wir, dass diese Drachensaat erneut aufgeht.



x    VS 5149 | 5.00 EUR



 VS 5149 



<< zurück

Newsletter

Melden Sie sich hier an.

> Jetzt abonnieren