Schwabenkinder-Messe


Die „Schwabenkinder“-Messe entstand aus Materialien der Filmmusik zu Jo Baiers Film „Die Schwabenkinder“: Kyrie, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei sind bereits im Herbst 2002 für diesen kreuzwegartigen Film komponiert worden, der die Passionsgeschichte des Bauernjungen Kaspar und der über Jahrhunderte auf Kindermärkten verkauften Tiroler Kinder erzählt. Die übrigen Teile wurden im Mai 2003 solcherart hinzugefügt, dass eine eigenständige und zyklisch geschlossene Mess-Komposition entstanden ist. Es dürfte ein Novum der Musikgeschichte sein, dass aus einer Filmmusik eine liturgisch stimmige Messe hervorgegangen ist.

Die Uraufführung der Schwabenkinder-Messe fand 2003 mit der Münchner Dommusik statt.

 



x    Partitur | VS 6568 | 20.00 EUR


x    Klavierauszug | VS 6568/01 | 15.00 EUR


x    Soli + Chor | VS 6568/02 | 2.00 EUR


x    Flöte I, II | VS 6568/03 | 1.50 EUR


x    Oboe | VS 6568/04 | 1.50 EUR


x    Fagott I, II | VS 6568/05 | 1.50 EUR


x    Horn I, II in F | VS 6568/06 | 1.50 EUR


x    Orgel | VS 6568/07 | 1.50 EUR


x    Violine I | VS 6568/08 | 1.50 EUR


x    Violine II | VS 6568/09 | 1.50 EUR


x    Viola | VS 6568/10 | 1.50 EUR


x    Violoncello | VS 6568/11 | 1.50 EUR


x    Kontrabass | VS 6568/12 | 1.50 EUR



 VS 6568 



<< zur�ck

Newsletter

Melden Sie sich hier an.

> Jetzt abonnieren