Veni Creator Spiritus


"Burghard Schloemann vertont die sieben Liedstrophen in gemäßigt freitonalem Rahmen. Am Anfang stehen zwei Bicinien, gefolgt von einem Pedalsolo, gegen Schluss auch zweistimmig zu Strophe 3. Strophe 4 malt in Toccatenmanier die siebenfältigen Gaben (vorwiegend im 7/16- und 7/8-Takt) der Zungenrede, Strophe 5 und 6 sind als Trios gestaltet. Strophe 7 beendet adagio solenne im dreifachen forte den kleinen Zyklus, die beiden letzten widmen sich der musikalischen Umsetzung des Trinitätsgedankens durch reizvolles Spielen mit Notenwerten (6) und Taktgestaltung (7). Das Stück ist auf barock disponierten zweimanualigen Orgeln gut darstellbar." (Württ. Blätter, 6/2003)



x    VS 3170 | 4.25 EUR



 VS 3170 



<< zurück

Newsletter

Melden Sie sich hier an.

> Jetzt abonnieren