Gott des Himmels und der Erden


Ein starkes rhythmisches Moment bestimmt das Vorspiel, das vom Gegeneinander und Miteinander sowohl der Solo- und Tutti-Passagen, als auch der Diskant- und Bass-Instrumente lebt. Dankbar in der Ausführung wirkt der Satz durch den gekonnten Aufbau der Satzstruktur, die die Melodie immer wieder in Erinnerung ruft. Im ersten Choralsatz liegt die Melodie im Diskant, im zweiten dann im Tenor.



x    VS 2571 | 1.50 EUR



 VS 2571 



<< zurück

Newsletter

Melden Sie sich hier an.

> Jetzt abonnieren