Geh aus, mein Herz, und suche Freud


Leicht und beschwingt, wie der Text des Liedes, kommt die Musik daher. Das (ausgedehntere) Vorspiel differenziert zwischen großem und kleinem Chor sowie Solostimmen und erreicht dadurch eine sehr filigrane Klangstruktur. Die Intonationen sind auf die beiden Liedsätze abgestimmt, diese zeigen den schöpferischen Reichtum Schloemanns. Ist der eine Satz 4-stimmig schlicht gehalten, so blüht im anderen die Satzstruktur auf und der 5-stimmige Jubel kann sich richtig entfalten.
"Schloemann orientiert sich in seinen Anforderungen am Können durchschnittlicher Gruppen. Eine Ausgabe für jeden Chor." (Musik im Bistum Essen, II/2003)



x    VS 2564 | 1.50 EUR



 VS 2564 



<< zurück

Newsletter

Melden Sie sich hier an.

> Jetzt abonnieren